23. Mai 2024

Lesung „JUNG & ALT“ mit Samantha Zaugg und Ludwig Hasler

Im Rahmen des Vorlesetages fand im Begegnungszentrum „Clunia“ in Nendeln die Lesung „JUNG & ALT “ statt. Ludwig Hasler und Samantha Zaugg lasen aus...

Weiterlesen
23. Dezember 2023

Vorleseköniginnen und -könige an WS Triesen gekürt

Die Weiterführenden Schulen Triesen (WST) kürten gestern, am 5. Dezember 2023, beim traditionellen Vorlesewettbewerb die besten Vorleserinnen und Vorleser. Ausgezeichnet wurden Leonie (1. Platz/...

Weiterlesen
23. November 2023

Ausgrabungen auf dem Kirchhügel in Bendern

Auszug aus dem Interview mit Sarah Leib imVaterland Der 6. Band der Ausgrabungen auf dem Kirchhügel in Bendern heisst „Friedhof, Statthalter und Pfarrstall“. Worauf...

Weiterlesen
27. September 2023

Lesung mit Ursula Wiegele aus «Malvenflug»

Drei Monate verbrachte die österreichische Autorin Ursula Wiegele 2022 im Liechtensteiner Künstler:innenatelier im «Turmhaus» in Balzers (Mäls) und schrieb am Roman «Malvenflug». Es entstand...

Weiterlesen
18. Juni 2023

Tag der offenen Tür der Stein Egerta

Bilderbuchgeschichten am Tag der offenen Tür der Stein Egerta am 18. Juni 2023 mit Iris Ott Bilderbuchgeschichten mit Iris Ott lauschen, sich über die...

Weiterlesen
25. Mai 2023

Lesung «Frühe Pflanzung» mit Anna Ospelt

Lesung im Rahmen des 1. Vorlesetags in Liechtenstein

Weiterlesen
23. Oktober 2022

Im Citytrain mit Krimis durch Vaduz

Am 11. Oktober 2022 spannende und unterhaltsame Krimifahrt durch Vaduz

Weiterlesen
23. September 2022

Schreiben mit der Hand – Handschrift – Schriften

Am 23. September 2022 fand die Vernissage zur Ausstellung, die aus dem Projekt „Schreiben mit der Hand – Handschrift – Schriften“ hervorging, statt.

Weiterlesen
17. September 2022

Fest der Kulturen in Triesen

Auf der Hauptbühne wurde am 17. September 2022 «Linus und der Kakapo» in Einfacher Sprache und in Gebärdensprache vorgestellt.

Weiterlesen
27. Juli 2022

Im Citytrain mit Bilderbuchgeschichten durch Vaduz

An drei Nachmittagen erzählte Iris Ott im Sommer 2022 auf einer Rundfahrt durch Vaduz Bilderbuchgeschichten aus Liechtenstein.

Weiterlesen
09. April 2022

GANG durch BERLIN dialogische Collage Lesung

Dialogische Collage Lesung mit Nancy Barouk-Hasler und Performance mit Ursula Wolf am 7. April 2022

Weiterlesen
zur Übersicht
23. September 2022

Schreiben mit der Hand – Handschrift – Schriften

Am 23. September 2022 fand die Vernissage zur Ausstellung, die aus dem Projekt „Schreiben mit der Hand – Handschrift – Schriften“ hervorging, statt.

Diese Ausstellung von Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen am Liechtensteinischen Gymnasium reflektiert die Geschichte der Schrift, das Schreiben (auch mittels dem Vorgang des Schreibens selbst) sowie die Verwandtschaft von Schrift und Bild. Im Rahmen der besagten Vernissage wurden die Werke der Schülerinnen und Schüler von Handschrift- und Schreibexpertinnen und -experten gewürdigt. Wann und wie entwickelte sich eigentlich die Schrift? Verrät die Handschrift auch etwas über das Wesen der Schreibenden? Wozu schreiben wir (von Hand), wenn wir doch tippen können? – Diesen und ähnlichen Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler– insbesondere der Klassen 2A und 2C – im Rahmen des Projekts nach. Dabei entstanden Reflexionen der eigenen Handschrift in Text- und Videoform, Gedichtfortsetzungen, bildhafte Aphorismen oder auch Briefe, welche die Lust am Briefeschreiben wecken sollten. Tönerne Hände, Handschriftenstammbäume und Informationen zu Schriftsystemen sowie zur Schriftgeschichte rundeten die Ausstellung ab.

Sabrina Vogt, selbst ehemalige Schülerin am LG und mittlerweile Grafik-Designerin, bringt in ihrer Würdigungsrede die Bedeutung von Handschrift auf den Punkt: „Im Zuge der Digitalisierung befindet sich unsere Schriftkultur in einem Wandel. Immer weniger Menschen, vor allem auch Schülerinnen und Schüler, schreiben mit der Hand. […] Doch die ausgestellten Texte und Werke […] weisen Individualität und Kreativität aus, welche mit einer Bildschirmumsetzung niemals möglich gewesen wären. Jedes Werk zeigt sowohl in dessen Inhalt als auch in seinem Schriftbild eine neue Sichtweise auf das Schreiben von Hand.“

So unterschiedlich die entstandenen Exponate geworden sind, so unterschiedlich waren auch die Reflexionen der weiteren anwesenden Rednerinnen und Redner. Jens Dittmar, der Herausgeber des Buchs „Von Hand. Schriftzüge durch Liechtenstein“, bemerkte die Bedeutung des Schriftträgers. Die Autorin Roswitha Schädler erinnerte sich an ihre eigene Suche nach einer für sie passenden Schrift – zu Zeiten, als es für Stift und Papier noch keinen „elektronischen Ersatz“ gab. Der Autor Armin Öhri gestand, längst auch den Mehrwert digitaler Mittel für sich und seine schriftstellerische Tätigkeit entdeckt zu haben.

Im Anschluss an die Würdigung in der Aula wurden die anwesenden Zweitklässlerinnen und Zweitklässler mit einem BuchBAR-Drink, einer selbstgemachten Zitronenlimonade, – ganz so, wie es sich für eine Vernissage gehört – im Foyer empfangen. An unterschiedlichen Stellen der Ausstellung zeigten die Ausstellenden ihren Mitschülerinnen und Mitschülern das Gemachte; auch ein Ausprobieren von Feder und Tinte sowie Handlettering waren dabei möglich.

Text: Johanna Falk, 2a, und Laura Cavallaro